Public Affairs für Gesundheitskommunikatoren

Ziele

Im Spiel der Interessen zwischen Leistungserbringern (z.B. Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte), Pharmaindustrie, Medizintechnik- Anbietern, Leistungsempfängern, Verwaltung (z.B.: Versicherungen, Krankenkassen, Behörden, Ministerien) und Medien ist es besonders wichtig, eine klare und transparente Kommunikationspolitik zu verfolgen. Dabei müssen auch gesetzliche Vorgaben und ethische Standards eingehalten werden, denn: „Das Gesundheitswesen gilt international als besonders anfälliges Gebiet für Betrug und Korruption. Das liegt einerseits an den enormen Geldmitteln, die weltweit darin umgesetzt werden. Weitere Ursachen sind die Komplexität, der hohe Grad an Intransparenz und die Vielzahl der Akteure, die in diesen Bereich involviert sind.“ (vergl. Grundsatzpapier „Transparenzmängel im Gesundheitswesen: Einfallstore zur Korruption“, Transparency International, Austrian Chapter, März 2010). Das Modul liefert das nötige Hintergrundwissen und praktisches Know-how, um Public Affairs zu gesundheitsrelevanten Themen betreiben zu können. Dazu werden unter Einbeziehung internationaler Trends Fragen der Gesundheitsökonomie, der Qualitätssicherung und Effizienzsteigerung, aber auch der Transparenz & Korruptionsbekämpfung im Gesundheitswesen vorgestellt und diskutiert.

Inhalte

  • Transparenz im Gesundheitswesen
  • Grundlagen der Gesundheitsökonomie
  • Gesundheitserziehung und- campaigning im internationalen Vergleich
  • Trends und Effizienz im Gesundheitswesen im internationalen Vergleich
  • Lobbying im Gesundheitsbereich

Kompetenzerwerb

Sie wissen, welche Spannungsfelder und Interessenskonflikte sich bei der Aufgabenstellung Public Affairs im Gesundheitswesen auftun können. Sie haben Ihren Wissensstand über gesundheitsökonomische Fragen, über internationale Trends im Gesundheitssektor auf den aktuellen Stand gebracht. Mit diesem Hintergrundwissen sind Sie in der Lage, eine Umfeldanalyse für Ihre Organisation zu erstellen (Welche gesellschaftlichen Anspruchsgruppen hat Ihre Organisation und was erwarten diese? Welche wichtigen Anliegen beschäftigen Ihre Organisation und deren Anspruchsgruppen derzeit, worauf hat das Auswirkungen? Welche Risiken im Umfeld Ihrer Organisation könnten den Geschäftserfolg beeinflussen?). Auf Basis dieser Umfeldanalyse verstehen Sie es, Lobbying-Ziele abzuleiten. Sie sind mit Methoden des Lobbyings vertraut und können sie zielgerichtet einsetzen.
Übersicht

Wir beraten Sie!
(0211) 17607060
kontakt@dapr.de

Via WhatsApp
0178/1 40 11 90