dapr.zertifizierung für ALTANA, HOCHTIEF und m:werk

dapr-zertifizierung-drei-neue-Partner_innen

Düsseldorf, 02. September 2022. Die Deutsche Akademie für Public Relations (dapr) hat die Volontariats- und Traineeprogramme in PR und Kommunikation der ALTANA AG, der HOCHTIEF Aktiengesellschaft und von m:werk Healthcare Communication zertifiziert. Die Ausbildungsprogramme der drei Arbeitgeber*innen tragen nun das Qualitätssiegel dapr.zertifiziert. Dieses bestätigt ihnen eine hochwertige Ausbildung des Kommunikationsnachwuchses unter Berücksichtigung organisatorischer sowie inhaltlicher Standards, wie verbindliche Ablaufpläne, eine enge fachliche und persönliche Begleitung durch eine Mentorin oder einen Mentor sowie die praxisorientierte Vermittlung zentraler PR- und Kommunikationskompetenzen.

Für Andrea Neumann, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei ALTANA, steht die ganzheitliche Ausbildung von Nachwuchstalenten im Vordergrund: „Ein hochkarätiges Traineeship anzubieten, ist uns wichtig. Davon profitieren beide Seiten: Der oder die Trainee sammelt wertvolle Praxiserfahrung in allen Disziplinen der Unternehmenskommunikation und rundet diese mit der soliden theoretischen Grundausbildung samt Berufsabschluss der dapr ab.“

Bei HOCHTIEF, im Team von Dr. Bernd Pütter, Leiter Konzernkommunikation und Public Affairs, wird der Kommunikationsnachwuchs fortan ebenfalls nach dapr-Standards ausgebildet: „Die Ausbildung unserer Volontärinnen und Volontäre ist praxisnah, fachlich fundiert und modern. […] Die theoretische und praktische Wissensvermittlung erfolgt durch unsere eigenen Fachleute […] sowie extern über die dapr-Grundausbildung. Durch die abschließende Prüfung zum/zur ,Kommunikationsberater*in / Referent*in (dapr)‘ wird der hohe Standard dokumentiert.“

Auch im Team von Bianca Specht, Managing Director Controlling & Organization bei m:werk, dürfen sich Nachwuchstalente über ein dapr.zertifiziertes Traineeship im Bereich Healthcare Communication freuen: „Neben den vielen erfahrenen Kolleg*innen, die als m:werk-Trainees ins Berufsleben eingestiegen sind, bestätigt nun auch die dapr.zertifizierung die Qualität unserer Arbeit“, so Specht.

Die dapr bietet Unternehmen, Agenturen und Verbänden seit Juli 2017 die Möglichkeit, das eigene Volontariats- oder Traineeprogramm in PR und Kommunikation zertifizieren zu lassen. „Damit bieten wir Hochschulabsolvent*innen Orientierung beim Berufseinstieg und tragen gleichzeitig zur Qualitätssicherung der Ausbildung in der Kommunikationsbranche bei“, sagt Nils Hille, Geschäftsführer der dapr.

Das unabhängige Qualitätssiegel „dapr.zertifiziert“ ist nach erfolgreich durchlaufenem Zertifizierungsprozess jeweils zwei Jahre gültig und durch eine optionale Re-Zertifizierung erneuerbar.

Weitere Informationen zu bereits zertifizierten Volontariats- und Traineeprogrammen sowie zum Ablauf der dapr.zertifizierung finden sich unter https://www.dapr.de/zertifizierung/.

Übersicht

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir beraten Sie gerne!
(0211) 17607060
kontakt@dapr.de