DAPR prüft mit neu konstituiertem, unabhängigem Prüfungsausschuss

Im Bild (v.l.n.r.): Peter Szyszka, Professor für Unternehmenskommunikation und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Hannover und Vorsitzender des neuen Prüfungsausschusses an der DAPR, DAPR-Geschäftsleiter Nils Hille, Alexandra Groß, Vorstand der Fink & Fuchs AG und Ralf Breuer, Head of Budgeting & Functional Operations der Bayer AG.

Düsseldorf, 6. März 2017. Unter Vorsitz von Peter Szyszka, Professor für Unternehmenskommunikation und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Hannover, hat an der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) erstmals der neu konstituierte Prüfungsausschuss getagt. Das unabhängige Gremium setzt sich aus erfahrenen Kommunikatoren aus Lehre und Praxis zusammen. Zu ihm zählen Ralf Breuer, Head of Budgeting & Functional Operations der Bayer AG, Alexandra Groß, Vorstand der Fink & Fuchs AG, Hartmut Kopf, Honorarprofessor am Institut für Soziale Innovationen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg sowie Felix Osterheider, Honorarprofessor an der Hochschule Osnabrück.

Bei seinem Treffen diskutierte der Ausschuss die inhaltliche Ausrichtung der DAPR-Prüfungen. Sie sollen auch in Zukunft passgenau auf die Anforderungen im Markt zugeschnitten sein. Hier liege auch in den weiteren Sitzungen das Hauptaugenmerk des Gremiums, so DAPR-Geschäftsleiter Nils Hille: „Drei unserer Seminarangebote bereiten gezielt auf die Prüfungen vor. Wichtig ist dabei ein regelmäßiger Praxis-Check: Spiegeln die Seminar- und Prüfungsinhalte das, was im Berufsalltag wirklich gebraucht wird?“ So sollen die DAPR-Prüfungen dauerhaft einen guten Orientierungsrahmen für Arbeitgeber bieten: Absolventen können mit den Abschlusszeugnissen zentrale Fähigkeiten in den Bereichen Grundlagen der Kommunikation, Social Media Management oder Digitalstrategie nachweisen.

Der Ausschussvorsitzende Peter Szyszka hebt zudem die Anmeldemodalitäten zu den Prüfungen hervor: „Die DAPR ist der einzige außeruniversitäre Weiterbilder, der unabhängige Prüfungen anbieten kann, die auf einer eigenständigen Prüfungsordnung beruhen und von einer unabhängigen Kommission abgenommen werden. Hier können sich auch Teilnehmer anderer Institute anmelden, wenn sie die entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.“

Die Prüfungen an der DAPR

Die DAPR führt seit dem vergangenen Jahr Prüfungen zum Kommunikationsberater- bzw. -Referenten (DAPR) und zum Social Media Manger (DAPR) durch. Sie knüpft damit an ihre langjährige Prüfungserfahrung an. Breits zwischen 1991 und 2007 hat die DAPR über 5.000 Prüfungen abgenommen. Ab 2017 ergänzt die Prüfung zum Digital Strategist (DAPR) das Angebot. Insgesamt sind aktuell zehn erfahre Kommunikatoren als Prüferinnen und Prüfer mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten für die Akademie im Einsatz.

Rund 50 Kandidaten haben 2016 die Prüfung zum „Kommunikationsberater/-referent (DAPR) und „Social Media Manager (DAPR)“ abgelegt. Der März-Termin 2017 ist ausgebucht. Die Prüfung zum „Digital Strategist (DAPR)“ führt die Akademie erstmals im Juni dieses Jahres durch.

 

Im Bild (v.l.n.r.): Peter Szyszka, Professor für Unternehmenskommunikation und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Hannover und Vorsitzender des neuen Prüfungsausschusses an der DAPR, DAPR-Geschäftsleiter Nils Hille, Alexandra Groß, Vorstand der Fink & Fuchs AG und Ralf Breuer, Head of Budgeting & Functional Operations der Bayer AG.

 

Über die DAPR

Die DAPR hat 2016 ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Sie zählt damit zu den ältesten und renommiertesten Aus- und Weiterbildungsinstituten in der deutschen Kommunikationsbranche. Zum Seminarangebot gehören neben der DAPR-Grundausbildung der DAPR-Social Media Manager, die Weiterbildung zum “Digital Strategist”, das Intensivtraining „Führen in Kommunikation und Marketing“ sowie Fachseminare unter dem Label “DAPR pro”. Außerdem bietet die DAPR universitäre Kommunikationslehrgänge zum Master of Science (MSc) und Master of Business Administration (MBA) in Kooperation mit der Donau-Universität Krems sowie das Online-Studium „Crossmediale Marketingkommunikation“ zum Master of Arts in Kooperation mit der FH Burgenland an.

Teilen
Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Übersicht

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Wir beraten Sie!
(0211) 17607060
kontakt@dapr.de
Beratung per Whatsapp
(01577) 6428316
(Mo-Fr, 9-18 Uhr)