Das MBA-Studium an der DAPR:  Studieninhalte

Eine Führungskraft ist stets mit neuen Situationen oder mit sich ändernden Rahmenbedingungen in der Zusammenarbeit mit Mitarbeitern konfrontiert. Sie ist gefordert fundierte Entscheidungen zu treffen und die richtigen Handlungsalternativen zu wählen. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, braucht es oft kreative Ansätze.

Die theoretische und praktische Verknüpfung der vielfältigen Themenbereiche rund um Leadership und Kommunikation im Communications MBA bietet für engagierte und verantwortungsbewusste Führungskräfte die Möglichkeit neue und reflektiertere Wege in ihrem Arbeitsumfeld einzuschlagen.

Eine Terminübersicht finden Sie hier (Sie werden auf die Website der Donau-Universität weitergeleitet).

Basiskompetenzen

Einführung und Basiskompetenzen (in Düsseldorf)

Ziele
Ziel des Moduls ist, Ihnen jene Kompetenzen zu vermitteln, auf die Sie im gesamten Studium immer wieder zurückgreifen werden. Dazu zählen einerseits Kompetenzen im Umgang mit unserem E-Learning-System, das den Blended-Learning-Prozess unterstützt, und andererseits Informationskompetenzen zur Auffindung und zum Umgang mit wissenschaftlichen Quellen.

Inhalte

  • Das Studium: Selbst- und Zeitmanagement, Lern- und Lesetechniken
  • Projektmanagement
  • Recherchieren, Zitieren, Literaturverwaltung, Bibliotheks-Einührung
  • Schreibwerkstatt: Textsorten, Qualitätskriterien
  • Ganzkörperliche Kommunikation

Kompetenzerwerb
Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit lernunterstützenden Instrumenten und Methoden, welche im Studium eingesetzt werden. Sie können wissenschaftlichen Quellen für Modularbeiten und für Ihre Master Thesis verarbeiten. Schließlich haben Sie Ihren Präsentationsstil reflektiert und verbessert.

Dieses Modul ist als erstes Modul zu absolvieren.


Wissenschaftliches Arbeiten

Ziele
Ziel dieses Moduls ist, Sie in die Wissenschaftstheorie einzuführen und Ihnen einen guten Überblick über Forschungsmethoden zu geben. Sie werden befähigt, Ihre Master Thesis unter Berücksichtigung der Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens eigenständig zu verfassen.

Inhalte

  • Einführung Wissenschaftstheorie
  • Formulierung von Forschungsfragen
  • Ausarbeitung eines Forschungsdesigns
  • Methoden der Datenerhebung und Auswertung: Befragung, Beobachtung, Inhaltsanalyse
  • Statistik: deskriptive Methoden der Datenauswertung
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte
  • Beispiele für Master Thesen und Forschungsprojekte
  • Der Weg zur Master Thesis

Kompetenzerwerb
Nach Absolvierung dieses Moduls sind Sie in der Lage, eine wissenschafltich bearbeitbare Forschungsfrage zu formulieren, mit wissenschaftlicher Literatur zu arbeiten, ein Forschungsdesign für die Forschungsfrage zu entwickeln, Forschungsinstrumente zum Einsatz zu bringen sowie die Ergebnisse zu dokumentieren, zu interpretieren und damit die Forschungsfrage zu beantworten.

Dieses Modul legt den Grundstein für die erfolgreiche Erstellung Ihrer Master-Thesis und ist nur für Studierende von Masterabschlüssen (ausgenommen Qualitätsjournalismus, MA) vorgesehen.

Pflichtmodule

Zukunftsfähige Führung

Ziele
In einem interaktiven Lernsetting wird ein gemeinsamer Raum zur systematischen Reflexion und Bearbeitung aktueller und zukünftiger Führungsherausforderungen entworfen. Sie evaluieren dabei Ihren eigenen Führungskontext und entwickeln unter Berücksichtigung hilfreicher Modelle und Instrumente ein Bild, wie Sie dort zukunftsfähiger führen können/wollen.

Inhalte

  • Globale Entwicklungen/Trends und ihre Implikationen für Führung
  • MitarbeiterInnenführung im Zeitalter der Diversität, Wissensarbeit, Digital Leadership
  • Umgang mit dem Spannungfeld Change – Komplexität – Innovation
  • Wettbewerbsfaktor Unternehmenskultur: auf dem Weg zu Vertrauens-, Leistungs- und Kooperationskultur
  • Gesunde Führung und Selbstführung

Kompetenzerwerb
Sie verfügen über das nötige Know-how, das eigene Führungsverständnis zu reflektieren und eine konsequente, vorausschauende Weiterentwicklung des Führungshandwerkszeugs zu initiieren. Sie sind in der Lage, durch gemeinsame Auswertung aktueller Trends sowie Modelle und Instrumente die eigene Führungspraxis nachhaltig auszurichten und Ansatzpunkte für gesunde (Selbst-) Führung zu berücksichtigen.

Präsenz, Authentizität und Wirkung in der Kommunikation

Ziele
Kommunikative und rhetorische Fähigkeiten spielen im Berufsalltag eine immer größere Rolle: sich und das Unternehmen optimal zu präsentieren, in Meetings die Stimme zu erheben oder in Gesprächen überzeugend zu argumentieren, wird vorausgesetzt. Dieses Modul widmet sich der authentischen, wirkungsvollen Kommunikation in Wort und Schrift anhand von ausgewählten Beispielen aus der Berufspraxis.

Inhalte

  • Umgang mit Lampenfieber und Redeangst
  • Stimmpräsenz: Stimm- und Sprechtechnik
  • Reden und Schreiben mit Charisma
  • Kennenlernen von hilfreichen Tools wie Freewriting oder Storytelling
  • Metakommunikation/Lösungsorientierte Kommunikation

Kompetenzerwerb
Sie sind in der Lage, Lampenfieber und Redeangst zu begegnen sowie Lautstärke und Stimmlage an die jeweilige Kommunikationssituation anzupassen. Sie reflektieren Ihre Rolle in den vielschichtigen Verantwortungsebenen Ihrer Organisation und deren Niederschlag in der Kommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen und lernen Ihre Kommunikationswirkung kennen.

Neuromanagement und soziale Kompetenz

Ziele
In diesem Modul entfernen Sie sich inhaltlich von klassischen Managementinstrumenten und nähern sich den Bereichen Neuromanagement, Sozial- und Organisationspsychologie und Emotionale Intelligenz. Es steht die Betrachtung der Führungskraft und ihrer Leadershipskills aus einer neurologisch fundierten Sichtweise im Fokus, die zur Erhöhung von Führungs- und Sozialkompetenzen beitragen kann.

Inhalte

  • Neuromanagement: Mit der modernen Hirnforschung zu nachhaltiger Verhaltensänderung
  • Spannungsfeld Gewohnheit, Engagement und Verhalten
  • Neue persuasive Wege der Führung – Sozial- und Organisationspsychologie für Führungskräfte
  • Steigerung von Problemlösung und Zielerreichung in der Führung durch Verständnis von Handlungsabläufen unter Interaktionen
  • Emotionale Intelligenz und Charakterbildung

Kompetenzerwerb
Sie sind in der Lage mit Hilfe der gewonnenen Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns Führungsverhalten besser zu verstehen und zu leben. Sie verfügen über das Know-how die emotionale Steuerung unseres Handelns einzuschätzen, um speziell in herausfordernden Situationen angemessen führen und Beziehungen konstruktiver gestalten zu können.

Wahlmodule

Eine Übersicht der Wahlmodule finden Sie hier (Sie werden auf die Website der Donau-Universität Krems weitergeleitet).
Es müssen mindestens zwei betriebswirtschaftliche Module ausgewählt werden.

Abhängig vom Modulwunsch können einige der Wahlmodule auch in Düsseldorf absolviert werden.

Wir beraten Sie!
(0211) 17607060
kontakt@dapr.de
Beratung per Whatsapp
(01577) 6428316
(Mo-Fr, 9-18 Uhr)