Crossmediale Marketingkommunikation (MA): die Akteure / Teil 1: Silvia Ettl-Huber

Silvia Ettl-Huber, wissenschaftliche Leiterin im Fernstudium "Crossmediale Marketingkommunikation"

Ein reines Online-Studium ist zu unpersönlich? Bei uns nicht! Im Fernstudium „Crossmediale Marketingkommunikation“ findet der Austausch eben nicht in einem realen, sondern weitgehend in virtuellen Räumen statt: in Chats, Foren und Videokonferenzen, per E-Mail oder Telefon. Die ein oder andere Vor Ort-Veranstaltung gibt es ergänzend auch, doch hier ist eine Teilnahme ein Angebot, keine Verpflichtung.

Damit auch schon unsere Interessenten die ‚Akteure hinter den Kulissen‘ kennenlernen können, haben wir Videos mit ihnen gedreht und veröffentlichen ergänzend dazu nun eine Interviewserie, in der wir sie vorstellen: Lehrgangs- und wissenschaftliche Leiter, Methodenverantwortliche, Gesellschafter, Dozenten – sie alle erzählen von ihrem ganz persönlichen Bezug zum Themenfeld der Marketingkommunikation und geben Tipps zum erfolgreichen Lernen. Wir haben Satzanfänge formuliert und sie um Vervollständigung gebeten.

Den Auftakt macht:

Prof. (FH) Mag. Dr. Silvia Ettl-Huber

Ich bin Silvia Ettl-Huber, wissenschaftliche Leiterin des Lehrgangs „Crossmediale Marketingkommunikation (MA)“. In dieser Position bin ich dafür zuständig, dass die Inhalte gut zusammengestellt sind.  Während des Studiums begleite ich auch einige Module persönlich. Darunter die Module zum wissenschaftlichen Arbeiten und zu Text und Visualisierung. Auch einen großen Teil der Masterarbeiten begleite ich zum hoffentlich erfolgreichen Abschluss.

Das Themenfeld Crossmediale Marketingkommunikation

Besonders fasziniert mich an crossmedialer Marketingkommunikation die Verschmelzung von altem Wissen über Kommunikation mit neuen Möglichkeiten der Technik.

Das spannendste Themengebiet der crossmedialen Marketingkommunikation ist für mich nach wie vor mein Steckenpferd Storytelling und die Macht der Geschichten in den vielen Kanälen der Kommunikation.

Erfolgreich (online) lernen

Mein ‚Geheimtipp‘ für erfolgreiches und produktives Lernen ist Struktur-Struktur-Struktur. To-Do-Listen und Inhaltsverzeichnisse schaffen das Skelett eines effizienten Studiums, innerhalb dessen ich dann Freiraum für Kreativität habe.

Frei nach unserem Motto „Studier’ doch, wo du willst!“ würde ich mir ein gutes Selbstbild machen. Dann würde ich entscheiden, wie streng ich mir selbst einen Zeitplan setzen muss. Vielleicht würde ich mir auch für verschiedene Module unterschiedliche Orte gönnen. Das Modul „Text und Visualisierung“ würde ich z.B. im Urlaub machen, das Modul „Wissenschaftliches Arbeiten“ vielleicht umgeben von Büchern in meinem Büro oder in einer Bibliothek.

Silvia Ettl-Huber nimmt sich Auszeiten gerne im Pferdesattel.

Silvia Ettl-Huber nimmt sich Auszeiten gerne im Pferdesattel.

Aus einem Motivationstief komme ich am besten wieder heraus, indem ich eine Nacht darüber schlafe und von der Abschlussfeier im Talar im Schloss Esterhazy in Eisenstadt träume.

Wenn ich einen Meilenstein erreicht habe, belohne ich mich mit einem Ausritt auf dem Pferderücken, einem faulen Tag auf der Couch oder einem Glas mit Freunden.

Warum gerade unser Masterstudium

Wer bei uns studiert, der kann sich in einem innovativen Studium auf jahrelange Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Kommunikationsmanagerinnen und Kommunikationsmanagern verlassen.

Wer noch überlegt, ob unser Studium das richtige Angebot für sie/ihn ist, der sollte mit uns reden. Persönlich bleibt persönlich und noch immer die beste Basis für eine fundierte Entscheidung.

__________________

Kurzvita

Prof. (FH) Mag. Dr. Silvia Ettl-Huber ist wissenschaftliche Leiterin der eLAC und des Fernstudiums Crossmediale Marketingkommunikation sowie Vize-Rektorin für Forschung und Innovation der FH Burgenland. Der Public Relations Verband Austria kürte sie Ende November 2016 zur PRVA-Person des Monats.

Silvia Ettl-Huber verfügt über eine lange Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Kommunikationsexpertinnen und -experten. So leitete sie knapp zehn Jahre lang das Internationale Journalismus Zentrum an der Donau-Universität Krems und baute dort u.a. Studiengänge zu PR und Integrierter Kommunikation, Kommunikation und Management sowie Qualitätsjournalismus auf. 2014 wechselte sie als Studiengangsleiterin des Masterprogramms „Information Medien Kommunikation“ an die Fachhochschule Burgenland. 2015 übernahm sie die Forschungsagenden der Fachhochschule. In der Lehre sind ihre Spezialgebiete Storytelling, wissenschaftliches Arbeiten sowie Grundlagen der Marketingkommunikation.

__________________

Crossmediale Marketingkommunikation: die Akteure

Teil 2: Mag. (FH) Anria Brandstätter, MA, Lehrgangsmanagerin

Teil 3: Prof. (FH) Mag. Dr. Michael Roither, Geschäftsführer der eLAC GmbH und Modulverantwortlicher

Das Studium: Rahmendaten

  • Name des Lehrgangs: Fernstudium Crossmediale Marketingkommunikation (MA)
  • Hochschule: Fachhochschule Burgenland, University of Applied Sciences
  • Studium: berufsbegleitender Online-Master
  • Sprache: Deutsch
  • Umfang: 60 ECTS
  • Dauer: individuell, Mindeststudienzeit 2 Semester
  • Lehrveranstaltungsort: 100 % online
  • Abschluss: Master of Arts (MA)
  • Gebühr: 8.900,00 Euro

 

 

Teilen
Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Übersicht

Kommentare


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Wir beraten Sie!
(0211) 17607060
kontakt@dapr.de
Beratung per Whatsapp
(01577) 6428316
(Mo-Fr, 9-18 Uhr)