Das Intranet ist “social”

Screenshot aus einem Video mit Oliver Chaudhuri, Dozent des DAPR pro-Seminars "Social Intranet"

Das Intranet ist “social”. – Sollte es heutzutage jedenfalls sein, möchte man ergänzen. Und so macht Oliver Chaudhuri im Februar 2017 mit seinem Seminar “Social Intranet in der internen Kommunikation” den Auftakt unserer neuen Fachseminare unter dem Titel „DAPR pro“. Im Video stellt er sich und sein Seminar vor. Und wer noch ein wenig tiefer in das Thema einsteigen möchte, liest gleich dahinter ein Interview mit ihm.

_________________

Das Interview


DAPR
: Wenn es um die Etablierung neuer Kommunikationskanäle  – Stichwort: Social Media – geht, denkt man in der Regel zunächst an externe Zielgruppen, z.B. Kunden. Was hat Social Media mit Interner Kommunikation zu tun?

Oliver Chaudhuri: Soziale Medien in der Internen Kommunikation und interaktive Intranets werden im Büroalltag so selbstverständlich sein, wie es heute schon Telefone und Flipcharts sind. Zum einen erwarten jüngere Mitarbeiter dies von ihrem Arbeitgeber. Sie wollen digitale, webbasierte Services, die sie aus ihrem privaten Umfeld und den Social Media kennen, auch im beruflichen Kontext nutzen. Weiterer wichtiger Treiber ist die Digitalisierung von Geschäftsprozessen: Wer sich nach außen mit seinen Kunden und Partnern stärker vernetzen will, muss erst einmal nach innen vernetzt sein und seinen Mitarbeitern neue Formen der Kommunikation und Zusammenarbeit ermöglichen. Social Media in der Internen Kommunikation helfen also, die Kooperationsfähigkeit zu sichern und die „digitale Schere“ zur externen Kommunikation ein gehöriges Stück zur schließen.

DAPR: Wie weit sind Unternehmen oder Organisationen heute schon mit der Implementierung von Social Media in der internen Kommunikation? Wo besteht Nachholbedarf?

Oliver Chaudhuri: Unterschwellig schwingt bei manchen Führungskräften noch die Befürchtung mit, die Interaktionsmöglichkeiten von Social Intranets könnten nicht zum produktiven Arbeiten, sondern zum Plaudern genutzt werden – das Instrument wird als „Firmen-Facebook“ missverstanden. Darüber hinaus schwingt häufig die Sorge vor dem vielzitierten Shitstorm mit. Die Herausforderung ist es aber nicht, kritische Beiträge zu verhindern, sondern die Mitarbeiter überhaupt für den Dialog und die Interaktion zu begeistern.

DAPR: Implementierung ist das eine, Nutzung das andere. Akzeptieren die Mitarbeiter ein Social Intranet oder ist die Hürde eher hoch?

Oliver Chaudhuri: Wir bei HIRSCHTEC sind der festen Überzeugung: Für jedes Unternehmen gibt es das passende Intranet. Sorgen über den vermeintlich falschen Zeitpunkt oder die fehlende Reife der Organisation sind kein Grund, die interne Vernetzung nicht offensiv anzugehen. Umgekehrt gibt es ja auch keinen Zeitpunkt, an dem ein Unternehmen „fertig digitalisiert“ ist. Wichtig ist es, auf den jeweiligen kulturellen Stärken aufzusetzen – um dann im nächsten Schritt die Schwellen auf dem Weg zu einem lebendigen Intranet gezielt durch Kommunikation und Coachings zu überwinden. Genau das sind die zentralen Punkte, die im Seminar von den Teilnehmern bearbeitet werden sollen.

_________________

Das Seminar

Social Intranet in der internen Kommunikation” mit Oliver Chaudhuri. Düsseldorf, 15. + 16.02.2017. (Anmeldeformular)

Wer zunächst mehr zum Thema lesen möchte, findet regelmäßig Beiträge von Oliver Chaudhuri im Hirschtec-Blog und auf anderen Plattformen. Hier eine Auswahl:

Teilen
Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Übersicht

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Wir beraten Sie!
(0211) 17607060
kontakt@dapr.de
Beratung per Whatsapp
(01577) 6428316
(Mo-Fr, 9-18 Uhr)